Elektronische Archivierung im Gesundheitswesen

Dokumentenmanagement kann Leben retten

«Dank der elektronischen Archivierung der Patientenakte sind wir heute in der Lage, Anfragen von Krankenkassen sowie externen Ärzten bezüglich der Abwicklung von Leistungsabrechnungen sofort zu beantworten, da die administrativen Patientendaten nun als Akte elektronisch verfügbar sind.»

Alexander Dort, Finanzen & Controlling, St. Gallische Psychiatrie-Dienste Süd

Digitales Dokumentenmanagement ist im Gesundheitswesen besonders wichtig

Sowohl in der Verwaltung als auch in der Pflege gilt: Je effizienter und flexibler die Prozesse in einer Klinik, in einem Spital oder in einem Heim ablaufen, desto schneller können Ärzte reagieren.

Leistungserbringer im Gesundheitswesen stehen heute und auch in Zukunft vor der Herausforderung, alle relevanten Informationen über einen Patienten, dessen Krankheitsgeschichte, die Medikation und Behandlungen so aufzubereiten, dass sie, wenn nötig, sofort und verlässlich zur Verfügung stehen. Es gilt, die im Klinikinformationssystem (KIS) erzeugten Daten und Dokumente mit anderen elektronischen oder physisch bestehenden Akten zusammen zu führen. Der Austausch der Informationen muss zwischen den unterschiedlichen Dienstleistern gewährleistet sein. Der Datenschutz und die Aktualität und Richtigkeit der Daten müssen natürlich jederzeit garantiert sein.

Reibungslose und einfach Prozesse und Abläufe werden dafür vorausgesetzt. So sind sämtliche Dokumente im täglichen Ablauf vollständig und jederzeit an jedem Ort nutzbar.

Elektronische Archivierung der Patientenakten

Grundlage dafür ist die elektronische Archivierung von digitalen Patientendaten und eingescannten mitgebrachten Dokumenten in einer digitalen Patientenakte. Sämtliche medizinisch relevanten Informationen befinden sich in einem Dossier, die Administration wird zentral zusammengefügt. Wir haben zahlreiche DMS-Projekte erfolgreich in namhaften Kliniken umgesetzt und verstehen es, Schnittstellen zu den unterschiedlichsten Systemen zu erstellen.

Kontakt

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine Demo? Dann melden Sie sich bitte bei uns, wir rufen Sie gerne an.

Kontaktformular
sales[at]adeon.ch
+41 55 451 52 52 

Elektronisches Patientendossier EPD

Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) schreibt vor, dass alle Kliniken und Spitäler bis 2020 digitale Patientenakten führen müssen. Bei Heimen wird die Pflicht im Jahr 2022 eingeführt. 

Mehr über die EPD-Lösungen von adeon