Gesundheitswesen

DMS kann Leben retten

«Dank der elektronischen Archivierung der Patientenakte sind wir heute in der Lage, Anfragen von Krankenkassen sowie externen Ärzten bezüglich der Abwicklung von Leistungsabrechnungen sofort zu beantworten, da die administrativen Patientendaten nun als Akte elektronisch verfügbar sind.»

Alexander Dort, Finanzen & Controlling, St. Gallische Psychiatrie-Dienste Süd

Dokumentenmanagement für eine schnelle Auskunftsfähigkeit im Gesundheitswesen besonders wichtig

Sowohl in der Verwaltung, als auch in der Medizin gilt: Je effizienter und flexibler die Prozesse in einer Klinik ablaufen, desto schneller können Ärzte reagieren.

Speziell Leistungserbringer stehen heute und auch in Zukunft vor der Herausforderung, dass sowohl die im Klinikinformationssystem (KIS) als auch in anderen Systemen einer Klinik erzeugten elektronischen Dokumente mit solchen zusammenzuführen sind, die auf Papier vorliegen oder aus anderen Einrichtungen stammen.

Eine optimale Prozess- und Ergebnisqualität setzt dabei voraus, dass sämtliche Dokumente im täglichen Ablauf vollständig sowie jederzeit an jedem Ort nutzbar sind.
Elektronische Archivierung der Patientenakten

Grundlage dafür ist die elektronische Archivierung von digitalen Patientendaten und eingescannten mitgebrachten Dokumenten in einer archivierten Patientenakte (medizinisch wie auch administrativ). Wir haben zahlreiche DMS-Projekte erfolgreich in namhaften Kliniken umgesetzt und verstehen es, Schnittstellen zu den unterschiedlichsten Systemen zu erstellen.